ArchiCAD STAR(T)EDITION

Was ist die ARCHICAD STAR(T)EDITION?

  • eine äußerst kompakte, durchgängige Komplettlösung für Architekten.
  • eine leistungsstarke, zuverlässige BIM-Lösung auf der Basis der bewährten GRAPHISOFT-Technologie.
  • Die STAR(T)EDITION unterstützt optimal BIM-gestützte Planungsprozesse und den modellorientierten Datenaustausch, d. h. OPEN BIM.
  • Die STAR(T)EDITION punktet mit einem außerordentlich günstigen Preis von 3.790 Euro*.

Für wen ist die ARCHICAD STAR(T)EDITION?

Sie sind Berufsanfänger oder gründen gerade Ihr eigenes Büro und möchten daher keine allzu großen finanziellen Verbindlichkeiten eingehen? Sie haben ein kleines Büro und bearbeiten Ihre Projekte in der Regel alleine?
Dann ist die ARCHICAD STAR(T)EDITION genau das Richtige für Sie!

Mit der Produktlinie haben wir eine maßgeschneiderte Lösung für all diejenigen entwickelt, die den gesamten Leistungsumfang von ARCHICAD (noch) nicht benötigen, die aber dennoch nicht auf die bewährte GRAPHISOFT-Technologie und einen großen Teil der herausragenden Produktvorteile unserer Premium Software verzichten möchten.

*Der angegebene Preis versteht sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.


Einschränkungen der ARCHICAD STAR(T)EDITION im Vergleich zur Vollversion

  • Zusammenarbeit: Kein Teamwork / BIM Server / Hotlinked Modules / XRefs / Reviewer / PMK/ EDU Dateiformatunterstüzung / Publisher / STL Export / IFC Publishing
  • Modeling: Keine ‚Verbundene Elemente bis Geschoss‘ Funktion / Umbaufunktionalität / Fassadenwerkzeug
  • Dokumentation / Produktivität: Keine Punktewolken/ Änderungsmanagement / BIMx Hyper-model Veröffentlichung / Morph-Werkzeug / PDFs mit Ebenenverwaltung
  • Visualisierung: Kein CineRender Rendering / LightWorks Rendering / Sketch Rendering
  • Projektorganisation: Keine Lizenzausleihe/ NET Lizenzen
  • Performance: Kein Multithreading mit Unlimited Cores

 

Um die Vorteile der gesamten ARCHICAD Funktionen nutzen zu können, können Sie jederzeit auf die ARCHICAD Vollversion updaten und Ihre Projekte ohne Einschränkung weiter bearbeiten.


Neue Funktionen in ARCHICAD STAR(T)EDITION 2018

  • ARCHICAD START EDITION 2019 führt erhebliche Leistungsverbesserungen ein und konzentriert sich auf eine reibungslose und reaktionsschnelle Navigation durch 2D-Schwenk- und Zoom-Funktionen für Projekte jeder Größe. Die Erzeugung von Füllungen, Schnitt- und Abdeckflächen für komplexe Elemente wird „GPU-beschleunigt“. Mehrere CPU-Kerne des Computers werden mit einem zum Patent angemeldeten Algorithmus weiterentwickelt, um die sich ändernden Anforderungen der kontinuierlichen Panning- oder Zoom-Navigation im Hintergrund zu nutzen. Monitore mit extrem hoher Auflösung (4K und 5K) bieten eine viel schärfere Anzeige von Details sowohl unter Mac OS als auch unter Windows.
  • Mit ARCHICAD START EDITION 2019 können Sie logische Ausdrücke verwenden, um neue Eigenschaften und Eigenschaftswerte abzuleiten, die von den eigenen Parametern des Elements abhängen. Diese neue Funktion bereichert die Informationen – oder die I-Komponente – von BIM erheblich. Mit dem automatischen Workflow können Sie jede Berechnungsregel als Elementeigenschaftswert definieren und automatisch aktualisieren, ohne zeitaufwändige und fehleranfällige manuelle Dateneingabe.  Die Ergebnisse können in ARCHICAD zum Markieren oder Filtern von Elementen verwendet und in jeder grafischen, tabellarischen oder Modellausgabe dargestellt werden, die von mathematischen, logischen und Textverarbeitungsoperationen gesteuert wird – wie die Funktionen von Standard-Tabellenkalkulationsprogrammen. Beispielsweise werden Eigenschaftswerte, die eine gültige URL enthalten, zu einem Live-URL-Hyperlink im interaktiven Zeitplan, der einen schnellen Zugriff auf verknüpfte Websites oder Onlinedaten ermöglicht.
  • ARCHICAD START EDITION 2019 unterstützt den Import der Geometriedarstellung von doppelt gekrümmten, komplexen Geometrieelementen, den nicht einheitlichen rationalen Basis-Splines (NURBS) aus IFC4-Dateien.Eigenschaften und Mengen von Komponenten (zusammengesetzte Skins, komplexe Profile, Mehrkörperobjektteile) können für Anwendungen zur Mengenermittlung und Kostenschätzung exportiert werden. Während des Importvorgangs können gefilterte oder alle IFC-Eigenschaften den ARCHICAD-Eigenschaften zugeordnet werden. Die importierten Eigenschaften können daher als Kriterien für die grafische Überschreibung und Kollisionserkennung oder als Daten für die neuen Ausdrücke, Zeitpläne und Beschriftungen verwendet werden. Außerdem können die Layer von IFC-Modellelementen vorhandenen ARCHICAD-Layern zugeordnet werden, um den Import unerwünschter Layer in das ARCHICAD-Projekt zu verhindern.
  • ARCHICAD START EDITION 2019 führt verschiedene Produktivitätssteigerungen ein. Dank der verbesserten Leistung von Morph Elementen, einer vereinfachten Auswahlpalette mit einer modernisierten Benutzeroberfläche, aktualisierten Dialogen für Modellansichtoptionen und Attribut-Manager sowie prioritätsbasierten Auswahlhighlights der Wände auf dem Grundriss sorgt ARCHICAD für effizientere Entwurfs- und Bearbeitungsabläufe.ARCHICAD START EDITION 2019 ermöglicht jetzt eine Mehrfachauswahl, die durch Arbeitsumgebungslisten unterstützt wird, die Auswahl von Overhead-Elementen im Grundriss nach ihrer Gliederung und die automatisch erkannte logische Zone durch den „Referenzlinien“ -Algorithmus. Die Benutzeroberfläche für die Dialogfelder „Sun Study“ und „Fly-Through erstellen“ wurde ebenfalls aktualisiert. Zusätzlich wurde ein neuer Algorithmus zur Berechnung des Sonnenstandes entwickelt.
  • ARCHICAD START EDITION 2019 bietet neue Funktionen für die Dokumentation. Rich Text in GDL-Texten ist jetzt verfügbar. Eine erneute Zuordnung eines Labels zu einem anderen Element mithilfe von Cmd oder Strg + Klick ist möglich. Die Sicherheitsoptionen für PDF wurden ebenfalls verbessert. Ein interaktiver Zeitplan, der die Bearbeitung mehrerer Auswahlmöglichkeiten und das benutzerdefinierte grafische Etikett unterstützt, ist ebenfalls verfügbar.

Neue Funktionen in ARCHICAD STAR(T)EDITION 2019

  • Touchbar-Unterstützung: Auf MacBook Pro
  • Treppen-Werkzeug: Neues mitdenkendes Werkzeug mit hohem Detaillierungsgrad für gestalterische Freiheit
  • Geländer-Werkzeug: Neues assoziatives Werkzeug mit hohem Detaillierungsgrad für Geländer
  • Multiplizieren/Verteilen am Pfad: Neue Optionen beim Multiplizieren, Ausrichtung zum Pfad, zufällige Verteilung
  • 3D-Stile: unterschiedliche Darstellungen der Modelle im 3D-Fenster, Weißmodell ohne Farben/Texturen
  • Selektive Parameterübertragung: Anpassbare Übergabe der Parameter mittels Spritze/Pipette
  • Grafische Rückmeldung beim Zauberstab: Temporäre Anzeige der Bauteile, bevor Sie erstellt werden
  • Wohnungsstempel/TOP-Stempel: Vollständige Elementeigenschaften können im Raumstempel angezeigt werden.
  • Etiketten mit Autotext: Erstellung eigener Etiketten, Zugriff auf alle Parameter und Werte
  • Flexible Klassiflzierungssysteme: Multiple Klassifizierungssysteme, Kombination mit Eigenschaften

Kommentare sind geschlossen.