BIM Workshop – Building Information Modeling in der Praxis

Archicad BIM-Workshop


In diesem Workshop erarbeiten wir mit Ihnen die Vorteile von BIM (Building Information Modeling) gegenüber der herkömmlichen Arbeitsweise mit einzelnen Werkzeugen wie CAD-, Render-, AVA- und Bauphysik-Programmen sowie manueller Ergänzungen wie z.B. beim Aufmaß oder mit Excel-Listen.

BIM verknüpft die einzelnen Leistungsphasen Ihres Projektes zu einem „Virtuellen Gebäudemodell®“ in nur einer Datei.

Wir zeigen Ihnen, wie durch bauteilorientiertes Konstruieren ein „Virtuelles Gebäudemodell®“ entsteht, aus dem man in jeder Planungs- und Bauphase die relevanten Informationen extrahieren kann.

In 7 Schritten erfahren Sie die Durchgängigkeit der BIM Technologie:

1. Bauaufnahme:

Als 1. Schritt wird mit flexijet4ARCHITECTS ein verformungsgetreues 3D-Gebäudeaufmaß erstellt.

“Messzeichnen” = Messen & zeichnen gleichzeitig!

2. Entwurf & Planung am Beispiel von ArchiCAD:

Intuitives Konstruieren mit intelligenten Bauteilen und Werkzeugen. 3D + 2D in  e i n e m  Arbeitsschritt, inkl. aller Schnitte, Ansichten, Pläne unterschiedlicher Maßstäbe und Details sowie 3D Perspektiven.

3. Visualisierung:

Direkt im BIM Modell rendern oder das 3D Modell an Profiwerkzeuge übergeben. Zusätzlich wird schnell und effizient mit dem BIM EXPLORER „auf Knopfdruck“ eine Visualisierung als 3D-Rundgang durch das virtuelle Gebäude erzeugt (auch für iPad + iPhone) – „Pläne erklären war gestern!“

4. Energiebedarfsberechnung:

Auf der Grundlage des „Virtuellen Gebäudemodell®“ und dessen relevanten Bauteilen wird der voraussichtliche Energiebedarf, der CO2 Ausstoss und die Energiebilanz in allen Planungsphasen ermittelt und abschließend an Ihr Bauphysikprogramm übergeben.

5.  HKLSE (Haustechnik und Leitungssysteme):

3D Leitungssysteme Ihres TGA Planers können in ArchiCAD übernommen oder nachgebaut werden. Damit ist ein bidirektionaler 2D/3D Datenaustausch mit Fachplanern möglich.

6. Kostenermittlung und Leistungsverzeichnis:

In allen Planungsphasen stehen Massen, Listen und Berechnungen zur Verfügung.
Durch das digitale Raum- und Gebäudebuch mit Zugriff auf das virtuelle Gebäudemodell wird mit Hilfe von OpenBIM die Kostenberechnung und ein LV zur Übergabe an die AVA erzeugt.

7. Datenaustausch

IFC – das BIM Datenaustauschformat aller führender Hersteller.


Die Veranstaltung ist von der Architektenkammer NRW als Fortbildung mit einem Umfang von 4 Unterrichtsstunden in den Fachbereichen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung anerkannt.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Eine verbindliche, schriftliche Anmeldung ist deshalb erforderlich.


Konditionen:   kostenlos


Anmeldung »

 

Termine:

DATUMVERANSTALTUNGSORTVERANSTALTUNGSNAMEZEIT
neue Termine folgenonlineBIM Workshop14:00 - 17:00 Uhr
 

Kommentare sind geschlossen.